Forschungsfelder

 

Verfahrensentwicklung pflanzliche Rohstoffe

Für eine kostengünstige und effiziente Auftrennung von pflanzlichen Rohstoffen entwickeln wir mechanische und extraktive Verfahren. Die gewonnenen Lipide, Proteine, lösliche Ballaststoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe modifizieren wir chemisch, enzymatisch oder physikalisch um so gezielt ihre Funktionalität einzustellen. Wir entwickeln ressourceneffiziente Verfahren zur Nutzung nachwachsender Rohstoffe und fördern damit das Konzept der Bioökonomie.

 

Verfahrensentwicklung Lebensmittel

Unsere Forschung im Bereich Entwicklung von Lebensmittel bezieht die gesamte Prozesskette mit ein; von der Rezepturentwickllung bis zum Herstellungsverfahren sowie deren Wechselwirkungen. Ein Schwerpunkt ist die Methodenentwicklung zur Texturierung pflanzlicher Lebensmittel durch Fermentation und Extrusion. Ein weiterere Schwerpunkt liegt bei der Entwicklung veganer Lebensmittel und der Schokoladentechnologie.

 

Qualitätserhalt Lebensmittel

Wir klären chemische, physikalische und mikrobiologische Qualitätsveränderungen und identifizieren Verderbsindikatoren entlang der gesamten Verarbeitungskette. Um die Produkthaltbarkeit zu verlängern, erforschen wir neue physikalische Entkeimungsverfahren wie die Plasmaentkeimung und Möglichkeiten zur Anwendung von antimikrobiell wirksamen natürlichen Substanzen sowohl am Lebensmittel als auch in einer aktiven Verpackung.

 

Analytische Sensorik

Wir untersuchen die verschiedenen Sinneswahrnehmungen bei der Interaktion von Konsumenten mit Produkten wie (verpackten) Lebensmitteln, Kosmetika und Bedarfsgegenständen. Im wissenschaftlichen Fokus stehen die physiologischen und psychologischen Prozesse, die durch derartige Sinneswahrnehmungen und durch chemosensorisch aktive Substanzen im Menschen ausgelöst werden.

 

Produktsicherheit und Analytik

Unsere Expertise liegt in der Aufklärung der Wechselwirkungsvorgänge zwischen Polymeren und Kontaktmedien. Wir untersuchen systematisch die Übergänge (Migration/Permeation) chemischer Substanzen in das Kontaktmedium, z.B. ein verpacktes Lebensmittel oder andere Füllgüter. Weiterhin forschen wir an Messmethoden zur Bestimmung von Störstoffen und Kontaminanten.

 

Materialentwicklung

Unsere Kompetenz ist die Mehrschicht-Extrusion polymerer flächiger und flexibler Materialien sowie deren nasschemische oder vakuumtechnische Beschichtung vom Labor- bis zum Technikumsmaßstab. Wir generieren sowohl für die technische Anwendung als auch für Lebensmittelverpackungen (Ultra-)Barrierefolien. Für die Optimierung von Verpackungen entwickeln wir Rechenmodelle zur präzisen Haltbarkeitsvorhersage der verpackten Produkte.

 

Maschinenentwicklung und Prozessgestaltung

Wir forschen an maschinellen Verarbeitungsprozessen und effizienten Reinigungstechnologien für die Lebensmittel-, Pharma- und Verpackungsindustrie sowie für Bereiche der Biotechnologie, Elektonik und Automotive. Für bestehende Prozess und Industrie 4.0 entwickeln wir auf Basis strukturierter Prozessanalysen und Simulationen adaptive mechatronische, thermotronischen und fluidmechanische Systeme.

 

Verfahrensentwicklung Polymer-Recycling

Wir recyceln hochreine Wertstoffe aus komplexen Reststoffgemischen. Diese werden dafür analytisch charakterisiert, mechanisch aufkonzentriert, extrahiert und gereinigt. Wir gewinnen damit hochwertige Polymerfraktionen wie auch wertvolle Metalle (Cu, Ni, Seltene Erden) aus verschiedensten Post-consumer und Post-industrial Abfallgemischen, z. B. aus Verpackungen, Bauabfällen oder auch Altautos und Elektrogeräten.