Charakterisierung und Anpassung multisensorischer Produktwahrnehmung

Bei der Wahrnehmung von Produkten und deren sensorischer Beurteilung wirken komplexe Sinneseindrücke zusammen. Mit Hilfe modernster Analysemethoden und multidimensionaler Stimulationsszenarien untersuchen und optimieren wir für Sie alle sensorischen Einflussgrößen, wie z. B. Geruch, Haptik, Geräusch, Optik oder Geschmack. Mit Hilfe unserer Expertise gewinnen Sie somit tiefgehende Erkenntnisse über Akzeptanz und Präferenz bestimmter Produktcharakteristika. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Produkte entsprechend der spezifischen Kundenbedürfnisse zu optimieren und sichern sich entscheidende Wettbewerbsvorteile.

Die Ergebnisse unserer Multisensorik-Forschung liefern wichtige Basisrichtlinien für verschiedenste industrielle Bereiche, wie z. B. für die Herstellung von Nahrungsmitteln, Kinderspielzeug, Kosmetika, Textilien oder auch Reinigungsmitteln.

Leistungsangebote

  • Produktoptimierung durch multisensorische Stimulationsszenarien

  • Untersuchung von Mechanismen hedonischer Lebensmittelbewertung

  • Verschiedene physiologische und psychologische Verhaltensexperimente (z. B.: Messung der Herzfrequenz, des Blutdrucks und der Hautleitfähigkeit; Mimikanalyse, Aufmerksamkeitsmessungen)

  • Psychologisch emotionale Analysen, wie strukturierte Interviews, psychologische Fragebögen, EEG und funktionelle Magnetresonanztomographie (fMRT)

  • Kundenspezifische Beratung zum Thema Multisensorik und Optimierung von Herstellungsprozessen
Welche Einflüsse wirken bei der ganzheitlichen Produktwahrnehmung
© Foto Fraunhofer IVV

Zusammenspiel verschiedener sensorischer Modalitäten während der ganzheitlichen Wahrnehmung von kosmetischen Produkten

Messung der Aufmerksamkeit mithilfe eines Eye Trackers
© Foto Fraunhofer IVV

Messung der Aufmerksamkeit mit Hilfe eines Eye Trackers

Physiologische Messungen während der Geruchsstimulation
© Foto Fraunhofer IVV

Physiologische Messungen während der Geruchsstimulation