Biobasiert und recyclingfähig - PLA-Schale für Lebensmittel

News / 28. September 2020

Mit Tortellini gefüllte Schale, daneben eine Rolle Folie, drei Zitronen und mehrere Häufchen Kräuter

Recyclingfähige Verpackungen, die auch den Ansprüchen empfindlicher Lebensmittel genügen, entwickelt Dr. Martina Lindner in einem laufenden Forschungsprojekt. Das neue Verpackungskonzept besteht aus einer tiefgezogene Polymilchsäure(PLA)-Verbund-Schale sowie einer PLA-basierten-Siegelfolie. Damit das Konzept auch für Fleisch- und Molkereiprodukte oder Backwaren in einer Schutzgasatmosphäre-Verpackung (MAP) eingesetzt werden kann, wird unter anderem eine Sauerstoffbarriere aus einer biobasierten Proteinschicht sowie eine Wasserdampfbarriere aus einer biobasierten Wachsschicht integriert.
Die Verpackung wird so konzipiert, dass sie auf bereits bestehenden kommerziellen Anlagen hergestellt werden kann. Weiterhin wird die entwickelte Verpackung hinsichtlich ihrer mechanischen und lösemittelbasierten Recyclingfähigkeit evaluiert. Die entstandenen Rezyklate werden lebensmittelrechtlich bewertet und der Rezyklateinsatz für verschiedene Anwendungen getestet.
Brauchen auch Sie Unterstützung bei der Umstellung auf nachhaltige und recyclingfähige Verpackungen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!