Biobasierte Additive aus Sekundären Pflanzenstoffen (SPS)

Biobasierte Produkte brauchen biobasierte Additive

Wir unterstützen Sie, Ihre chemisch-technischen Produkte mit biobasierten Additiven auszustatten.
Sekundäre Pflanzenstoffe (SPS) besitzen von Natur aus hochfunktionelle Eigenschaften, die häufig synthetischen Additiven ähneln. Zur Isolation unterschiedlicher SPS-Stoffklassen konzipieren wir effiziente Extraktionsverfahren aus verschiedenen pflanzlichen Roh- und Reststoffen, die in der Lebensmittel- und Agrarindustrie anfallen. In weiterer Folge entwickeln wir Modellformulierungen auf Wasser-, Lösungsmittel- oder Ölbasis, um die sekundären Pflanzenstoffe (SPS) in unterschiedlichen flüssigen Medien zu lösen. Dadurch können wir biobasierte Additive wie z. B. Antioxidantien, Korrosionsinhibitoren, Reibungsminderer, Verschleißschutzadditive oder Farbgeber bereitstellen.

Integrieren Sie sekundäre Pflanzenstoffe (SPS) in Ihr biobasiertes Produkt! Wir unterstützen Sie bei allen nötigen Prozessschritten.

Unsere Leistungen für Sie

Rohstoffauswahl zur Gewinnung von SPS

Wir untersuchen pflanzliche Roh- und Reststoffe auf wertgebende und funktionelle Pflanzeninhaltsstoffe. z. B.

  • Schalen von Zitrusfrüchten
  • Traubentrester
  • Ölpresskuchen von Oliven oder Raps
  • Schalen von Senfkörnern
 

Entwicklung von spezifischen Extraktionsverfahren

Das Extraktionsverfahren passen wir an den jeweiligen Rohstoff an. Dafür verfügen wir über eine

 

Musterproduktion bioabbaubarer Additive

Wir stellen Modellformulierungen auf Wasser-, Lösungsmittel-, und Ölbasis her.
z. B. Oxidations- und Korrosionsinhibitoren

  • Reibungs- und Verschleißminderer
  • technische und Lebensmittelfarben
  • Vernetzer

Analyse der Modellsubstanz

Wir charakterisieren die chemischen und funktionellen Additiveigenschaften und prüfen Wechselwirkungen zu anderen Formulierungsbestandteilen.

Bioökonomie durch effiziente Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Die Bioökonomie gewinnt in der chemisch-technischen Industrie mehr und mehr Gewicht. Um die Nachhaltigkeit technischer Produkte wie Schmierstoffe, Farben, Lacke und Klebstoffe zu steigern, geht das Bestreben dahin, erdölbasierte und synthetische Rohstoffe möglichst durch nachwachsende Rohstoffe zu ersetzen.

Für qualitativ hochwertige technische Produkte sind funktionelle Additive wie Korrosioshemmer, Antioxidantien, Verschleißschutzadditive, Haftvermittler, UV-Schutzadditive oder Farbpigmente unerlässlich. Diese funktionellen Zusatzstoffe sind in der Regel synthetischer Herkunft. Wir unterstützen die chemisch-technische Industrie biobasierte Produkte mit biobasierten Additiven auszustatten.
 

Sekundäre Pflanzenstoffe (SPS) als biobasierte Additive

Pflanzen produzieren sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, z. B. Phenole, Alkaloide oder Senfölglykoside, um sich vor Umwelteinflüssen oder Schaderregern zu schützen. Diese pflanzlichen Inhaltsstoffe weisen vielfältige Molekülfunktionalitäten auf. Sie eignen sich damit hervorragend als biobasierte Additive.