Future Clean

AR-Ansicht eines Reinigungsprozesses

Die Zukunft der Reinigung gemeinsam gestalten

Am 2. und 3. November 2022 ist es wieder soweit: Im Rahmen der »Future Clean 2022« werfen wir wieder einen Blick in die Zukunft der industriellen Reinigung.

Wie in den letzten Jahren wird es neben spannenden Input-Vorträgen aus Industrie und Forschung wieder die Möglichkeit geben, sich im Rahmen von Experten-Chats gemeinsam über Erfahrungen und Herausforderungen auszutauschen und Lösungsansätze zu entwickeln.

Schwerpunkte sind in diesem Jahr:

  • Intelligente Reinigungssysteme inklusive Sensorik
  • Digitalisierung und Assistenzsysteme
  • Innovative Reinigungstechnologien

Die Veranstaltungsreihe »ZUKUNFTSTAGE: Future Clean« ist eine Kooperationsveranstaltung mit der IVLV - Insutrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung und Ihre Adresse für den Expertenaustausch zu Trends und innovativen Technologien aus dem Bereich Reinigung für die Lebensmittelindustrie!

Sie haben neue Technologien entwickelt und möchten diese einem breiten Fachpublikum präsentieren? Sie beobachten Entwicklungen, über die Sie mehr wissen und sich mit Experten austauschen möchten?

Nehmen Sie Kontakt auf!

Rückblick Future Clean 2020

Im November 2020 fand die »Future Clean« erstmals im Online-Format statt und bot auch dabei ein Forum zur Diskussion und zum Erfahrungsaustausch.

Teilnehmende, Referierende und das Organisationsteam erlebten drei spannende Tage mit interessanten Beiträgen aus den Themenbereichen Hygienic Design, Reinigungsvalidierung, Desinfektion und Sterilisation sowie Innovative Reinigungstechnologien. Über 80 Teilnehmende informierten sich in Fachvorträgen und diskutierten anschließend ausgiebig in den Expertenrunden.

Die Fachvorträge des Themenblocks »Hygienic Design« beschäftigten sich mit den aktuellen Entwicklungen der Standards großer Branchenverbände wie GSFI und EHEDG. Deren Harmonisierungsbestrebungen, verbunden mit der konkreten Integration von Hygienic Design, versprechen eine große Dynamik der Thematik. Unternehmen sollten sich daher frühzeitig informieren, die Entwicklung konstant verfolgen und gegebenenfalls auch eine entsprechend kritische Überprüfung des eigenen Produktportfolios bzw. der Produktion, etwa durch Reinigungstests, in Erwägung ziehen.

Das Finale des ersten Veranstaltungstages bildete die Vorstellung von aktuell unter der Schirmherrschaft der Industrievereinigung für Lebensmitteltechnologie und Verpackung e.V. (IVLV) laufenden Projekten. Dabei standen die Simulation von Reinigungsvorgängen sowie der Einsatz additiv gefertigter Komponenten im hygienischen Umfeld im Fokus.

Das Thema »Reinigungsvalidierung« bildete den Auftakt des zweiten Veranstaltungstages. In den Fachvorträgen ging es um Notwendigkeit und Methoden der mikrobiologischen Validierung von Abfüllmaschinen und die Voraussetzung monetärer Optimierungen bei der Reinigungsvalidierung. Abgerundet wurde der Themenbereich durch die Vorstellung eines Schnelltests zum Nachweis von multiresistenten Staphylococcus aureus.

Die Nachmittags-Session des zweiten Veranstaltungstages beschäftigte sich mit dem Themenbereich »Desinfektion und Sterilisation«. Expertinnen und Experten stellten mit der UV-Desinfektion, der Sterilisation mit Plasma-aktiviertem Wasser und Wasserdampf sowie neuartigen photodynamischen Beschichtungen zur Oberflächendesinfektion drei für die Lebensmittelindustrie interessante Technologien vor.

Am Finaltag standen »Innovative Reinigungstechnologien« im Fokus. Hierbei ging es vor allem um Reinigungsverfahren, welche noch keine breite Anwendung in der Lebensmittelindustrie erfahren, jedoch das Potenzial dazu aufweisen. Präsentiert wurden die Vorteile beim Einsatz von Trockendampftechnik und Trockeneisreinigung in der Lebensmittelindustrie sowie ein innovativer Prozessansatz zur Reinigung von Wärmetauschersystemen durch Ausnutzung synergistischer Effekte.

Übereinstimmendes Fazit der Teilnehmenden: Eine gelungene Veranstaltung, mit vielen neuen Impulsen.

Programm 2020

Unsere Leistungen im Bereich Reinigungstechnologien

Aktuelle Forschungsprojekte

  • Selbstorganisierende Polymerschichtsysteme für Reinigungsanalysen - SePoRa
  • Spritzreinigung nach dem Vorbild des Schützenfischs - BionicJet
  • Mobiles Reinigungsgerät für Verarbeitungsanlagen - MobileCleaningDevice