Messgerät zur intelligenten Zugkraftmessung peelbarer Verpackungen - Pack Peel Scan

Siegelnahtanalyse 4.0

  • konstanter Öffnungswinkel von 135° gewährleistet eine Messung nach DIN 55409-T2
  • Stichprobenmessungen direkt in der Produktionsumgebung durch die Mitarbeitenden möglich
  • integriertes, anlernbares Assistenzsystem zur Qualitätsbeurteilung der Siegelnaht anhand des Öffnungskraftverlaufes und Detektion vorhandener Fehlerursachen im Siegelprozess
  • Unterstützung der Bedienenden bei der Behebung von Abweichungen der Nahtqualität
 

HMI-Design

  • das HMI fungiert als »Mediator« zwischen Mensch und Maschine
  • Organisation der Bedienstruktur anhand des Workflows
  • aufgabengerechte Gestaltung des HMI ermöglicht ein besseres Situations- und Prozessverständnis der Bedienenden
  • Vermeidung von Bedienfehlern, kurze Bedienzeiten und damit hohe Prozesseffizienz

Nutzen

  • in Produktion und Labor einsetzbar
  • für alle Schalengeometrien
  • Nahtbeurteilung bei jeder Messung
  • Messung der Öffnungskräfte nach DIN 55409 – T2
  • Vermeidung von Bedienfehlern durch innovative HMI-Gestaltung
  • Assistenzsystem zur Diagnose von Siegelnahtfehlern
  • Generierung von Qualitätsdaten zur Optimierung von Verpackungsprozessen
  • leichte Entnehmbarkeit der Packung
  • robuste Bauweise, gut reinigbar

Intelligente, flexible Siegelnahtanalyse

Um die Produktsicherheit und Maschinengängigkeit insbesondere bei neu entwickelten, recyclingfähigen Materialien zu gewährleisten, sind intensive Kontrollen nötig.

Das im Pack Peel Scan integrierte, anlernbare Bediener-Assistenzsystem beurteilt die Qualität der Siegelnaht anhand der Auswertung des Öffnungskraftverlaufes mittels Methoden des Maschinellen Lernens und analysiert Fehlerursachen im Siegelprozess. So lassen sich bereits während des Verpackungsprozesses Abweichungen in der Siegelnaht schnell und zuverlässig identifizieren. Fehlerhafte Produkte können sofort aussortiert und die Prozessparameter ganz gezielt nachgeregelt werden. 

Im Gegensatz zu den meisten gängigen Geräten zur Siegelnahtanalyse kann das Messgerät aufgrund seiner robusten Bauart sowohl direkt in der jeweiligen Produktionsumgebung als auch im Labor durch die Mitarbeitenden eingesetzt werden.

Die größenvariable und leicht entnehmbare Verpackungsaufnahme lässt sich in Sekundenschnelle verstellen und fixiert nahezu jede Verpackungsform. Gerät und Packungsaufnahme lassen sich leicht reinigen.

Durch einen konstanten Öffnungswinkel von 135° gewährleistet der Pack Peel Scan eine Messung der Öffnungskräfte nach DIN 55409-T2.

 

Steigerung der Prozesseffektivität durch eine aufgabengerechte HMI-Gestaltung

Die Bedienoberfläche bzw. das Human Machine Interface (HMI) des Pack Peel Scan wurde nach dem innovativen Ansatz einer aufgabengerecht gestalteten Mensch-Maschine-Interaktion entwickelt.

Die dargestellten Informationsinhalte wurden an die Arbeitsaufgaben der Bedienenden und die jeweiligen Domänenanforderungen angepasst und berücksichtigen die Besonderheiten der menschlichen Wahrnehmung nach psychologischen Gesichtspunkten.

Das ermöglicht ein besseres Situations- und Prozessverständnis der Bedienenden, eine klarere Gewichtung von Information und einen einfacheren Wissensaufbau. Das HMI fungiert so gewissermaßen als »Dolmetscher« zwischen Daten und Denken. So lassen sich Bedienfehler vermeiden, die durch ein rein nach optischen Gesichtspunkten gestaltetes HMI entstehen können.

In die Entwicklung ist das Know-how der am Fraunhofer IVV in Dresden neu aufgebauten Kompetenz der Ingenieurpsychologie eingeflossen.

 

Durchgängige, automatisierte Dokumentation der Produktsicherheit

Der Pack Peel Scan ermöglicht einen direkten Abgleich der erfassten Prozessdaten mit den definierten Qualitätsparametern der Siegelnähte hinsichtlich deren Peelfestigkeit. Die so erfassten Qualitätsdaten können durchgängig dokumentiert und über eine Schnittstelle direkt an ein ERP- bzw. QM/QS-System übermittelt werden.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zu unserer Entwicklung? Wenden Sie sich gerne an uns!