Technikum Folienveredelung

Mit der Veredelung von technischen Folien erzeugen wir Barrierefolien, die hohen Anforderungen gerecht werden.

Bahnförmige Materialien können sowohl im Vakuum als auch unter Atmosphärendruck in Rolle-zu-Rolle-Verfahren beschichtet werden. Zum einen sind dabei extrem dünne anorganische Schichten applizierbar, zum anderen können die Substrate durch organische Beschichtungen im nasschemischen Auftrag funktionalisiert werden. Durch die Möglichkeiten der Rolle-zu-Rolle-Verfahren ist es schon im Projektstadium möglich, ressourceneffiziente funktionelle Beschichtungen zu entwickeln in Kombination mit dem Einsatz von nanokompositbasierten Lack- und Klebstoffschichten.

Für den Bereich der technischen Folien, die sowohl Hoch- und Ultrabarrierefolien für elektronische Anwendungen, Vakuumpaneele für den Baubereich, als auch andere Funktionalitäten wie Folien für elektrochrome Fensterverdunklung, anti-fogging und antibakterielle Anwendungen umfassen, können aus der Kombination der aufgeführten Technologien anwendungsbezogene Entwicklungen durchgeführt werden. Für diese Entwicklungen müssen komplexe Anforderungsprofile erfüllt werden. Diese können flexibel von uns angepasst und in Kombination mit unseren umfassenden Charakterisierungsmöglichkeiten optimiert werden.

Unsere Technikumsanlagen zur Veredelung technischer Folien

So verbessern wir die Barriere Ihrer technischen Folien

  • Mit unseren Technikumsanlagen: ALD-Anlage, Lackier- und Kaschieranlage und Vakuumbeschichtungsanlage optimieren wir die Barriereeigenschaften technischer Folien

  • Nutzung neuester Forschungsergebnisse zur produktspezifischen Anpassung an die jeweiligen Barriereanforderungen

  • Unsere Veredelungsprozesse entsprechen dem Industriestandard