Fraunhofer Project Center in Brasilien

Fraunhofer Project Center for Innovations in Food and Bioresources at ITAL

Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung hat mit dem Fraunhofer Project Center for Innovations in Food and Bioresources am Lebensmitteltechnologieinstitut ITAL in Campinas (Bundesstaat São Paulo, Brasilien) eine Arbeitsgruppe installiert, die sich mit der Verarbeitung hochwertiger Rohstoffe und Lebensmittel wie Kaffee, Schokolade und tropischer Früchte sowie mit der Nutzung von biogenen Roh- und Reststoffen für industrielle Anwendungen befasst.

Das Fraunhofer Project Center (FPC) bildet den Rahmen für gemeinsame Forschungsprojekte der beiden Institute. Ziel ist es, innovative Produkte und Verfahren zu entwickeln sowie kleine und mittelständische Unternehmen in beiden Ländern durch anwendungsorientierte Entwicklungs- und Innovationsprojekte zu stärken. Durch die Kooperation wollen beide Institute auf die Herausforderungen der Globalisierung reagieren und ihren Partnern in beiden Ländern neue Möglichkeiten zur internationalen Vernetzung und den Zugang zu neuen Märkten bieten.

Mit der Gründung des Fraunhofer Project Center im Dezember 2013 wurde die langjährige wissenschaftliche Kooperation der beiden Institute im Bereich Verpackung auf folgende vier Themenfelder ausgeweitet:

 

Funktionalität, Nährwert und Gesundheitsaspekte von Lebensmitteln

Übergewicht und ernährungsbedingte Krankheiten wie Arteriosklerose und Diabetes sind bekannte Probleme in Industrienationen und haben einen immer stärkeren Einfluss auch auf die Gesundheit der brasilianischen Bevölkerung. Daher wächst auch hier das Interesse an gesünderen Lebensmitteln. Das Fraunhofer Project Center entwickelt neue Lebensmittelbestandteile und Rezepturen zur Unterstützung der Gesundheit.

 

Qualität und Sensorik von Lebensmitteln

In Brasilien haben die Agrarprodukte Kaffee und Kakao ein enormes Potenzial hinsichtlich der Entwicklung innovativer, hochwertiger Lebensmittel. Eine gezielte Rohstoffauswahl, -lagerung und -prozessierung ermöglicht die Entwicklung neuer Aromen und Geschmacksrichtungen für hochwertige Produkte.

 

Bioenergie und Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen

Im Themenfeld Bioenergie und Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen werden Projekte bearbeitet, die sich mit der energetischen und stofflichen Verwertung von Roh- und Reststoffen der Agrar- und Lebensmittelindustrie beschäftigen.

 

Innovative Verpackungssysteme

Leicht verderbliche Lebensmittel benötigen innovative Verpackungssysteme, welche ihre Qualität und Haltbarkeit sicherstellen. Die Entwicklung von angepassten Verpackungssystemen, z.B. mit guten Barriereeigenschaften und aktiven Funktionen ist einer der Forschungsschwerpunkte des Project Centers.

News

 

Fraunhofer IVV auf der ANUTEC BRAZIL 2016

Am 4. August 2016 veranstaltete Koelnmesse als Organisator der ANUTEC BRAZIL 2016, einer der bedeutendsten Messen für die brasilianische Lebensmittelindustrie, ein Diskussionsforum zum Thema Nachhaltigkeit und die Zukunft der Fleischwirtschaft

 

Einweihung des Fraunhofer Project Centers in Brasilien

Am 5. November 2014 wurde das „Fraunhofer Project Center for Innovations in Food and Bioresources at ITAL“ in Campinas, São Paulo/Brasilien offiziell eingeweiht. Dem Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV und dem Instituto de Tecnologia de Alimentos ITAL (Institut für Lebensmitteltechnologie) steht nun ein gemeinsames Gebäude für die intensive Zusammenarbeit zur Verfügung.
 

International Conference: Advances in Food Processing

Welcome to Advances in Sustainable Food Processing: Challenges for the Future, the international congress to be held in Campinas, São Paulo, Brazil from 5-7 November 2014. Organized by Elsevier, the world's leading provider of science and health information and with the technical and scientific coordination of the Brazilian Institute of Food Technology (Instituto de Tecnologia de Alimentos, ITAL) and the Fraunhofer Institute for Process Engineering and Packaging (Fraunhofer IVV, Germany), this international congress will address the unique challenges faced by food processing industries and researchers.