Presseinformationen

zurück
  • © Foto Fraunhofer IVV Dresden

    Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV präsentiert neue Entwicklungen im Bereich Verarbeitungsmaschinen und Verpackungstechnik auf dem VVD-Anwenderforum des Fraunhofer IVV Dresden. Das Forum findet unter dem Titel „Bediener-Assistenzsysteme für Verarbeitungsmaschinen – Konzepte & Visionen“ am 26. September 2017 in Dresden statt und richtet sich an Anwender und Hersteller von Verarbeitungs- und Abfüllanlagen.

    mehr Info
  • Fraunhofer IVV Dresden auf der drinktec / 2017

    Reinigung 4.0 – Innovative Lösungen für die Getränkeindustrie

    Pressemitteilung / 19.7.2017

    © Foto Fraunhofer IVV Dresden

    Neue Lösungen für die adaptive und effiziente Reinigung von Anlagen der Ge-tränkeindustrie präsentiert das Fraunhofer IVV Dresden während der drinktec vom 11.-15.9.2017 in München auf dem Messestand des VDMA in Halle B3, Stand 113. Flexibilität, Zeit- und Kostenersparnis bei der Reinigung von Verar-beitungsanlagen ermöglicht ein mobiler Reinigungsroboter. Eine leichtere und zugleich gründlichere Reinigung von Tanks wird durch neuartige Zielstrahlrei-niger erreicht. Gekoppelt mit Simulationswerkzeugen gewährleisten sie auch ohne aufwendige Reinigungstests am Anlagenprototyp eine sichere Reinigung beim Einsatz im Produktionsumfeld.

    mehr Info
  • Fraunhofer IVV-Wissenschaftler erforschen den Geruch von Holz / 2017

    Immer der Nase nach: Den natürlichen Holzgeruch entschlüsseln

    Pressemitteilung / 27.4.2017

    © Foto Fraunhofer IVV – Regina Süß

    Nahezu in allen Lebensbereichen kommen wir mit Holz in Berührung. Vom Bodenbelag und Möbelstück, über verschiedenste Gegenstände des täglichen Gebrauchs, wie Kochlöffel oder Bleistifte, bis hin zum Einsatz in Lebensmitteln beispielsweise zur Vollendung des Aromas von Wein oder Spirituosen. Der charakteristische Geruch von Holz und Holzprodukten ist allerdings bisher wenig erforscht. Das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV hat deshalb in Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) untersucht, welche Substanzen zum Holzgeruch beitragen.

    mehr Info
  • Fraunhofer IVV Dresden auf der interpack / 2017

    Effiziente Prozesse für Verarbeitungsanlagen

    Pressemitteilung / 7.3.2017

    Zwei Varianten des Mobile Cleaning Device: selbstfahrend oder auf Förderband
    © Foto Fraunhofer IVV Dresden

    Das Fraunhofer IVV Dresden stellt während der interpack vom 4.-10. Mai 2017 in Düsseldorf auf dem Messestand des VDMA in Halle 5, Stand J38 zwei neue Systeme zur effizienten Prozessführung vor: ein neuartiges mobiles Reinigungsgerät für Verarbeitungsanlagen und ein selbstlernendes Assistenzsystem, mit dem die Beseitigung von Störungsursachen unterstützt wird.

    mehr Info
  • Fraunhofer auf der International Converting Exhibition ICE Europe / 2017

    Funktionale Folien und effiziente Beschichtungsprozesse

    Pressemitteilung / 13.2.2017

    Fluoriszierendes optisches Messsystem zur Schichtdickenmessung organischer Folienbeschichtungen
    © Foto Fraunhofer IVV

    Auf der International Converting Exhibition Europe ICE vom 21.-23. März 2017 in München zeigt das Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP und dem Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB Lösungen für Folien und das effiziente Steuern von Beschichtungsprozessen. Unter dem Motto »Funktionale Folien – effiziente Beschichtungsprozesse« werden in Halle A5 am Stand 1031 neue Funktionen und beschleunigte Messverfahren vorgestellt.

    mehr Info
  • Erfolgreicher Projektabschluss des BMBF Forschungsprojekts »flex 25« ebnet den Weg zu neuartigen Produkten aus Fluorpolymerfolien im Gebäudebereich. / 2016

    Flexibler Schutz für »aktive« Gebäudekomponenten und Fassaden

    Pressemitteilung / 30.11.2016

    © Foto Fraunhofer ISE

    Der Trend in Architektur und Gebäudewirtschaft geht zu »aktiven« Gebäuden, die sich mithilfe integrierter flexibler Elektronik verändernden Umweltbedingungen anpassen, komfortable Funktionen und Nutzkonzepte bieten und energetisch effizient sind. Beispiele dafür sind in Fassaden integrierte Solarmodule oder elektrochrome Fenster, die sich bei starker Sonneneinstrahlung von selbst verdunkeln. Herausforderungen hierbei sind die geforderte Lebensdauer der Bauelemente und ihre direkte Integration in die Gebäudehülle, besonders dann, wenn Leichtbausysteme oder flexible Membrandächer/Fassaden gefordert werden.

    mehr Info
  • Das Europäische Innovations- und Technologieinsitut (EIT) kündigt eine Wissens- und Innovationsgemeinschaft (Knowledge and Innovation Community, KIC) zum Thema Lebensmittel an / 2016

    Die neue führende Partnerschaft wird den Wandel zu einem verbraucherorientierten und ressourceneffizienten Lebensmittelsektor vorantreiben

    Pressemitteilung / 21.11.2016

    verschiedene Lebensmittel und Verpackungen

    Das Europäische Innovations- und Technologieinstitut (EIT) hat den Gewinner des europaweiten Wettbewerbs über die Food4Future-Ausschreibung bekannt gegeben: EIT Food. EIT Food wird nachhaltige durchgängige Lieferketten für Lebensmittel aufbauen, die durch transformative Innovations- und Bildungsinitiativen mit einer zentralen Rolle für den Konsumenten realisiert werden. EIT Food verfügt über eine breite Abdeckung in den EU-Mitgliedsstaaten und Assoziierten Staaten und ist eine einzigartige Partnerschaft von 50 führenden Unternehmen, Universitäten und wissenschaftlichen Partnern, die die gesamte Lebensmittel-Wertschöpfungskette abdeckt. Mithilfe der Konsumenten als Innovatoren ist jeder von ihnen bestrebt, gemeinsam die Art und Weise zu verändern, wie wir gegenwärtig unsere Lebensmittel produzieren, verteilen und konsumieren. In den kommenden sieben Jahren werden die Partner nahezu 1,2 Milliarden Euro investieren, abgestimmt auf die bis zu 400 Millionen Euro finanziert vom EIT.

    mehr Info
  • Freisinger Tage / 2016

    Konformität von Lebensmittelverpackungen 2016

    Seminar / 28.9.2016

    Die thematischen Schwerpunkte sind „Non-Intentionally Added Substances (NIAS)“ sowie Projekte zur Minimierung der Migration von Mineralölkomponenten und das Migrationsverhalten von Doseninnenbeschichtungen.

    mehr Info
  • Gesunde Ernährung / 2016

    Seetang statt Salz

    Forschung Kompakt / 1.7.2016

    Salz (Natriumchlorid) ist ein lebenswichtiges Nahrungsmittel. Es versteckt sich vor allem in industriell gefertigten Lebensmitteln. Zuviel Natrium schadet Herz, Magen und Nieren. Seetang hat von Natur aus einen salzigen Geschmack. Fraunhofer-Forscher zeigen, dass Algen das Potenzial aufweisen als Salzersatz zu dienen.

    mehr Info
  • Undichte Verpackungen vermeiden

    Forschung Kompakt / 28.4.2016

    © Foto Fraunhofer IWM

    Ist die Verpackung von Lebensmitteln oder gar Medikamenten bereits beim Kauf undicht, nimmt das Image des Herstellers Schaden. Ein Dünnschicht-Temperatursensor erlaubt es Unternehmen künftig, potenziell undichte Verpackungen schnell und zuverlässig bereits im Herstellungsprozess zu entdecken und auszusortieren.

    mehr Info